bio

Fabian M. Mueller wurde am 19.1.1983 in St.Gallen geboren. Mit 6 Jahren erhielt er den ersten Musikunterricht (Violine). Mit 9 Jahren folgte eine „klassische“ Klavierausbildung. 1999 bis 2005 erhielt er Klavierunterricht in Jazz und klassischer Musik am Lehrerseminar Rorschach. Nach Ausflügen in die elektronische Musikerzeugung verschrieb er sich der Komposition und der improvisierten Musik. Seit 2005 ist Fabian als freischaffender Musiker tätig.

Mit dem FM TRIO wurden zwei Alben (2007 “moment“, 2009 “ligne libre“) im Radio Studio Zürich aufgenommen und beim CH-Label Altrisuoni veröffentlicht. Beide Alben stehen auf der Bestsellerliste des Labels und beide wurden innert Kürze nach der Erstauflage weitere Male gepresst. 2011 veröffentlichte das FM TRIO das dritte Album “objects&animals“, welches vom Deutschlandfunk und dem Saarländischen Rundfunk live mitgeschnitten wurde, beim Label Bottom Records. Im selben Jahr erschien das Solo Debutalbum “monolog“ beim Label Unit Records, welches ebenfalls im Radio Studio Zürich aufgenommen wurde. 2016 veröffentlichte das FM TRIO sein viertes Album „SATT“ beim deutschen Label WhyPlayJazz.

AUGUR ENSEMBLE // Zusammen mit Kaspar von Grünigen hat Fabian das AUGUR ENSEMBLE im Jahr 2011 ins Leben gerufen.  Dieses internationale Sextett mit MusikerInnen aus Norwegen, Schweden und der Schweiz hat nach drei Tourneen seine erste CD „the daily unknown“ (ebenfalls eine Produktion mit DRS2 / 2013) veröffentlicht. Seither jährliche Tourneen durch Finnland, Deutschland, Frankreich, Österreich, Norwegen, Liechtenstein und die Schweiz.

DUO // Im Duo mit Reto Suhner wurde im Jahr 2014 die Debut – CD „Schattenspiel“ beim deutschen Label „Between the Lines“ veröffentlicht. Konzerte im In- und Ausland seit 2012.

Aktuelle Projekte:
AUGUR ENSEMBLE, BAZE, SUHNER-MUELLER DUO, FABIAN M. MUELLER SOLO,  APART OF, PLAUN

Konzerte führten Fabian an Festivals und in Clubs in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Slowakei, Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland, Estland, Spanien, Portugal, Frankreich, Holland, Liechtenstein,…

Festivalauftritte:
NattJazzFestival Bergen (N), Jazzfestival Saarbrücken (D), Unerhört Festival, jazzfestival Willisau, Jazzwerkstatt Bern, ARAI500, Jazzfestival Burghausen (D), Jazzfestival Herrenberg (D), Jazzfestival Madrid (E), Jazzfestival Grenoble (F), International Festival Douro Jazz (P), Suisse Diagonales Festival, Jazzfestival Montreux, Stanser Musiktage, BeJazz Sommerfestival, BeJazz Winterfestival, Winterthurer Musikfestwochen, rd Jazzday Festival, Nordklang Festival, Insubordinations Microfestival, Imagine Festival, Jazzfestival Flawil, Kulturfestival St.Gallen, Jazzfestival Arosa, Jazzfestival Widnau, Jazz Festival Susch, Gurten-Festival, M4Music, NoBordersNoNations…

Auszeichnungen:                                                                                                                                                              Fabian M. Mueller ist ausgezeichnet mit verschiedenen Werkbeiträgen u.a. demjenigen der Stadt St.Gallen und 2 Werkbeiträgen vom Kanton Appenzell Ausserrhoden (2009 & 2014). Mit dem ersten Werkbeitrag vom Kanton Appenzell Ausserhoden ermöglichte er sich einen halbjährigen Kompositionsaufenthalt in Berlin (2009/2010). Im Jahr 2012 erhielt Fabian einen Kompositionsauftrag für das Festival ARAI500 vom Amt für Kultur des Kanton Appenzell Ausserrhoden. 2015 wurde Fabian mit dem IBK (Internationale Bodenseekonferenz) Förderpreis ausgezeichnet.